• 111kl.JPG
  • 112kl.JPG
  • 113kl.JPG
  • 114kl.JPG
  • 115kl.JPG
  • 116kl.JPG
  • 117kl.JPG
  • 118kl.JPG

Termine

Keine Termine

Feuerwehr Bitburg

20.12.2018 - Kollision auf der L9 bei Bitburg: Ein Schwerverletzter, 30.000 Euro Schaden und Vollsperrung

Bitburg. Ein Autofahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einem LKW auf der L 9 bei Bitburg schwer verletzt worden. Die Strecke blieb während der Aufräumarbeiten für zwei Stunden gesperrt.

Ein Skoda und ein Sattelschlepper sind am Donnerstag gegen 8.30 Uhr auf der Landesstraße 9 an der Kreuzung zur B 50 bei Bitburg zusammenstoßen. Der Autofahrer zog sich bei dem Unfall so schwere Verletzungen zu, dass er nach der notärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Nach Polizeiangaben brach der Hänger des Sattelzuges beim Abbremsen in einer Kurve aus und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte ein in Richtung Rittersdorf fahrender Skoda frontal mit dem Anhänger. Der Anhänger des Sattelschleppers rutschte in den Graben und verkeilte sich mit dem Zugfahrzeug.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der LKW-Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis hatte. Da bei dem Zusammenstoß Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurden mehrere Kubikmeter Erdreich abgetragen. Die Fahrbahn war für zwei Stunden voll gesperrt.

Das Auto wurde bei dem Aufprall total beschädigt. Es entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr ein Notarzt, das DRK und die Polizei Bitburg mit mehreren Beamten zur Klärung der Unfallursache.

Quelle: www.volksfreund.de