Feuerwehr Bitburg

24.03.2018 - Nach Kollision auf der B50: 81-Jähriger stirbt an schweren Verletzungen

Bitburg-Oberweis. Am frühen Samstagmorgen gegen 8.40 Uhr ist es auf der B50 zwischen Bitburg und Oberweis zu einem heftigen Zusammenstoß zweier Autos gekommen. Der 81-Jährige, der dort schwer verletzt wurde, erlag seinen Verletzungen am Sonntag.

Nach Polizeiangaben hatte ein 81-jähriger aus Brecht kommender Autofahrer im Kreuzungsbereich der B50 beim Abbiegen einen aus Richtung Bitburg kommenden Skoda Octavia übersehen und diesem die Vorfahrt genommen. Der 40-jährige Fahrer des Skoda hatte offenbar keine Chance, den Zusammenstoß abzuwenden. Er prallte mit voller Wucht in die Fahrerseite des Seat Ibiza.

Der Fahrer des Skoda ist laut Polizeiangaben leicht verletzt worden. Der ältere Autofahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von den Feuerwehren aus Bitburg Stadtmitte und Stahl befreit werden. Die Einsatzkräfte mussten zunächst die Türen und die B-Säule des Fahrzeugs heraustrennen, um den Mann aus seiner Lage zu befreien.

Notarzt und Rettungssanitäter des DRK kümmerten sich um den schwerverletzten Fahrer und hielten ihn während der Rettungsmaßnahmen stabil. Der 81-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Trierer Krankenhaus gebracht, wo er seinen Verletzungen erlag.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die B50 musste während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen im Unfallbereich komplett für eine Stunde gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Im Einsatz waren neben der Polizei die Feuerwehren mit zwanzig Einsatzkräften, ein Notarzt, das DRK, der Rettungshubschrauber Christoph 10 und Landesbetrieb Mobilität.

Quelle: www.volksfreund.de